DDR-Schnellste (Signale 1976-5)

S. Sonntag (56), M. Günther (85)

Pokallauf auf dem Schleizer Dreieck

Bei dem Int. Schleizer Dreieckrennen erzielten im Wertungslauf der A-2-Tourenwagen bis 1300 cm³ zum Pokal der Freundschaft Fahrer auf WARTBURG, wo W. Salomon einen membrangesteuerten Motor einsetzte, die besten Ergebnisse der DDR-Equipe. Um von hinten zu beginnen:

 

Vor Abgeschlagenen plazierten sich W. Reich (St.-Nr. 44), S. Sonntag (56), M. Günther (85) und K.-P. Krause, der also von den Genannten zuerst abgewinkt wurde, als schnellste DDR-Teilnehmer — freilich hinter schon von großvolumigeren Ausgangsfahrzeugmotoren her begünstigten Wettbewerbern aus der CSSR (und ohne die Krause-Rekordzeiten vom Vorjahr zu erreichen).

Rallye-Wartburg MotorraumMeisterschaftslaufZieleinlauf